Der Movie Park Germany bei Bottrop-Kirchhellen wurde 1996 zunächst unter dem Namen Warner Bros. Movie World eröffnet. Der saisonale Freizeitpark beschäftigt sich in sechs verschiedenen Themenbereichen vor allem mit Filmen, Zeichentrickserien und allem was zu Hollywood gehört. Auf einer Gesamtfläche von rund 40 Hektar bietet der Movie Park derzeit sieben Achterbahnen und fünf Wasserbahnen. In diesem Jahr feiert der Park sein 20-jähriges Jubiläum.

Worauf man als Veganer im Movie Park achten muss, erfahrt ihr hier. 🙂

Der Eingangsbereich des Movie Parks. Wir hatten großes Glück mit dem Wetter.
Im Themenbereich "Streets of New York" findet man neben der Bäckerei einen Stand der frisches Obst verkauft. Die großen Obstbecher aus dem Kühlschrank kosten 3,50 €.
Ich hab mir als zweites Frühstück einen Erdbeerbecher gegönnt.
Den Subway findet man auf dem Hollywood Street Set zwischen Bäckerei und Bank.
Als Mittagessen habe ich das Veggie Delite Sandwich ohne Käse, mit Vollkornbrot und Barbecue Sauce bestellt. Lecker!
Spongebob und Patrick haben uns am Eingang begrüßt.
Die Onion Rings sind nicht gerade für Diätwillige geeignet, schmeckten aber sehr lecker.
Bei Sonne und blauem Himmel durfte der obligatorische Slush nicht fehlen. Hier sogar mit Haube (das sieht ja aus wie...O__o).
Das Restaurant "Van Helsing's Club" ist ein Buffetrestaurant und im All-Inclusive Paket enthalten.
Ein Ausschnitt des Salat-Buffets im "Van Helsing's Club".
Am Buffet kann man sich zusammenstellen was man möchte. Hier: Mie Nudeln und gebratene Chamignons.
Süßigkeiten gibt es en masse im Movie Park. Auch original Jelly Bellys.
Im "Western Shop" hab ich sogar Oreo Kekse entdeckt.
Für die Weiterfahrt am Abend habe ich mir Kokoskonfekt mitgenommen. Es besteht eigentlich nur aus Kokosflocken und Zucker. Ist also vegan.

Bewertet habe ich alle Parks nach denselben Kriterien

  1. ) Gastronomie-bezogene Informationen auf der Homepage (Speisekarten, Allergenlisten etc.)
  2. ) Hilfsbereitschaft und Informiertheit des Personals (in Bezug auf die vegane Ernährung)
  3. ) Auswahl an veganen Speisen und frischen Lebensmitteln (z.B. Obst und Gemüse)
  4. ) Kennzeichnung veganer Angebote im Park
  5. ) Preis-Leistungs-Verhältnis

Damit ich keine falschen Informationen verbreite habe ich mir alle Erkenntnisse im Nachhinein nochmals von den Parks bestätigen lassen. Eine Gewähr für die dauerhafte Richtigkeit kann ich leider nicht geben, da die Angebote zum Teil wechseln, aber ich werde versuchen die Aufzählungen so aktuell wie möglich zu halten. Bei Zweifeln oder starken Allergien sollte man aber selber noch mal nachfragen, bzw. ausliegende Allergen-Listen einsehen.

Vegane Gastronomie im Movie Park Germany

Der Movie Park ist sehr bemüht um seine Gäste und versucht zeitnah auf Wünsche und auch Kritik einzugehen. Bisher gibt es, bezogen auf das gastronomische Angebot, allerdings noch viel Luft nach oben.

Warme Speisen

– Beim Imbiss Asia Wok findet man vegane Asia Nudeln
– Im Restaurant Van Helsing’s Club findet man eine Auswahl an Gemüse, Nudeln und gebratenen Champignons. Hier bezahlt man nach der Tellergröße
– Im Restaurant Pizza und Pasta kann man eine Pizza ohne Käse bestellen (Teig und Tomatensauce sind laut Parkmitarbeitern vegan) sowie Pfannengemüse und Nudeln mit Tomatensauce

Kalte Speisen

– Salate kann man sich im Restaurant Pizza und Pasta sowie im Van Hellsing’s Club vom Buffet zusammenstellen
– In den Restaurants Yellow Cab Burger, El Sombrero und Nick Snack & Drinks gibt es die Salatcups „Bistro“ und „Fiesta“
– Im Subway – der in den Park integriert ist – kann man ein Veggie Delite Sub (Sandwich) ohne Käse und mit Essig/Öl oder auch mit Barbecue Sauce bestellen. Vegan sind die Brote Vollkorn, Sesam oder Italian.

Snacks & Süßigkeiten

– Slush-Eis gibt es beim Western Snack und in der Slush Ice Factory
– Die Pommes überall im Park sind vegan und werden stets separat frittiert
– Die Onion Rings die man im El Sombrero und im Yellow Cab Burger bestellen kann sind ebenfalls vegan
– Im Themenbereich Streets of New York findet man im Fruits & Candy frische Obstbecher
– Kandierte Nüsse, Popcorn, Zuckerwatte sowie Kokosnusskonfekt sind ebenfalls vegan
– In der Bäckerei gibt es eine Auswahl von Backwaren. Bitte beim Personal erkundigen welche vegan sind!

Meine Bewertung für den Movie Park im Detail

Um die Ergebnisse besser einschätzen und nachvollziehen zu können, erkläre ich in folgendem Abschnitt meine Bewertung noch mal im Detail.


1.) Gastronomie-bezogene Informationen auf der Homepage2,5 klein

Auf der Homepage des Movie Parks findet man unter „Startseite > Im Park > Restaurants“ eine Übersicht aller Restaurants und Imbisse. Jedes Restaurant kann aufgerufen werden und ist mit den passenden Symbolen á la „Fast Food“, „Mexikanisch“, „Salat“, „Buffetauswahl“ etc. gekennzeichnet. Leider fehlen noch Symbole für ein veganes Angebot. Auch Speisekarten und Allergenkarten fehlen auf der Homepage komplett. Da sehe ich Handlungsbedarf.

2.) Hilfsbereitschaft und Informiertheit des Personal4 klein

Die Mitarbeiter des Movie Parks sind sehr freundlich und geben sich große Mühe auch vegane Gäste zufrieden zu stellen. Meine Nachfrage nach einer Allergenliste ist in einem Fall leider etwas komplizierter ausgefallen. Statt einer Allergenliste gibt es in einigen Restaurants komplette Ordner. Wenn man ein bestimmtes Gericht sucht, kann es schon mal 15 Minuten dauern bis man die Angaben gefunden hat, die man braucht. Die Mitarbeiter wussten nicht auf Anhieb welche Gerichte tierische Produkte enthalten, halfen einem aber gerne bei der Suche in dem Ordner. Mein persönlicher Kontakt vom Movie Park hat sich bei der Beantwortung meiner Fragen große Mühe gegeben und teils sehr detailliert geantwortet. Ein großes Lob dafür.

3.) Auswahl an veganen Speisen und frischen Lebensmittel3 klein

Die Auswahl an veganen Speisen ist – im direkten Vergleich mit den anderen Parks – in Ordnung. Es gibt Pommes, Nudeln mit Tomatensauce, asiatische Nudeln, Pizza ohne Käse, Salate, ein veganes Sandwich von Subway und diverse Süßigkeiten. Positiv aufgefallen ist mir, dass es Obstbecher gibt. Da der Fokus im Movie Park eindeutig auf Fast Food liegt, sollte auch für einen gesunden Ausgleich gesorgt werden. Dennoch würde ich mir mehr ausgewogene und gesündere Gerichte im Park wünschen. Schade fand ich, dass es keine Gerichte mit veganer Eiweißquelle gibt. Tofu oder Hülsenfrüchte sucht man (noch) vergeblich.

4.) Kennzeichnung veganer Angebote1,5 klein

Ja…die Kennzeichnung veganer Speisen ist leider nicht vorhanden. Dazu findet man wie oben bereits erwähnt weder Informationen auf der Homepage, noch im Park selbst. Wenn man den Movie Park per eMail direkt anschreibt bekommt man eine sehr ausführliche und freundliche Antwort, aber wenn man sich diese Mühe im Vorhinein nicht macht, steht man als Veganer leider erst mal etwas ratlos in der Gegend rum. Als erfahrener Pflanzenesser kann man sich zumindest ein Sandwich im Subway bestellen. Oder eben diesen Blogeintrag lesen. 😉

5.) Preis-Leistungs-Verhältnis3 klein

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist etwas schwer zu beurteilen. Ein Van Helsing´s Burger Menü inkl. Pommes und 0,3l Softdrink kostet 6,90 €. Wählt man beim Eintritt in den Park das All-Inclusive Angebot für 46,90 € (regulärer Eintritt an der Tageskasse 37,00 – 39,00 €) kann man in ausgewählten Restaurants komplett kostenlos zuschlagen (und das sowohl beim Essen als auch bei den Getränken). Bucht man allerdings zum richtigen Zeitpunkt im Voraus bekommt man die Tageskarte schon für 25,90 €. In dem Fall lohnt sich das All-Inclusive Paket vermutlich nicht mehr. Besonders für Veganer bringt es eigentlich nicht so wahnsinnig viel, da die Auswahl an veganen Gerichten noch sehr beschränkt ist. Ich habe mich dagegen entschieden und habe für mein Essen im Park an diesem Tag unter 20 Euro bezahlt.

Fazit

Der Movie Park hat für seine Verhältnisse kein schlechtes Angebot. Als Veganer muss man definitiv nicht verhungern, aber man muss sich in jedem Fall vorher informieren, sonst wird man Schwierigkeiten haben geeignete Speisen zu finden. Eigentlich gibt es fast in jedem Bereich den ich bewertet habe noch Luft nach oben, aber es ist auf jeden Fall Potential da. Mir ist von Seiten des Parks bestätigt worden, dass das vegane Angebot in Zukunft ausgebaut werden soll. So arbeitet man gerade auch daran Pflanzendrinks mit ins Sortiment aufzunehmen. Das wäre natürlich allererste Sahne. Ich werde euch definitiv auf dem Laufenden halten 🙂

Falls ihr noch vegane Speisen und Getränke entdeckt haben solltet oder Fragen zu diesem oder anderen Parks habt, dann kontaktiert mich doch einfach.