Ich habe heute einen kleinen Abstecher zur Gamescom gemacht und unerwarteter Weise veganes Essen gefunden. Obwohl das Event am 22.08.2016 schon wieder vorbei sein wird, wollte ich euch meine Entdeckung nicht vorenthalten.

In der 4 Meter langen Kühltheke werden die Produkte frisch gehalten.
Von hinten ist der "Rieger's" Foodtruck durch das Logo besonders leicht zu erkennen.
Die Speisekarte des Foodtrucks "Rieger's" mit veganer Auswahl.
Gute Kombi: Der Veggie-Wrap (vegan) und ein "Red Cat Smoothie".
Die Gamescom 2016 bietet für jeden etwas, selbst für Veganer.
Ein typisches Bild auf der Gamescom: Alle zocken im Akkord.

Foodtruck mit veganer Auswahl

Auf dem Messegelände gibt es im „Family&Friends“-Teil der Halle 10.2 den Foodtruck „Rieger’s“. Angeboten werden dort unter anderem Wraps, Salate und Smoothies. Für Veganer gibt es einen Veggie-Wrap sowie einen Veggie-Salat. Der Wrap besteht im Wesentlichen aus einem Weizenfladen, Salat, Möhren, Sojasprossen, Mais, roter Paprika, Chamignons, Sonnenblumenkernen sowie Balsamico-Dressing und kostet knackige 6 Euro. Der Salat kostet genauso viel und besteht aus denselben Zutaten, nur eben ohne Weizenfladen.

Übriges Essen auf der Gamescom

Auf der Messe Köln gibt es ziemlich viele Stände an denen Bratwürstchen, Frikadellen und Pommes verkauft werden. Auf dem Gelände zwischen den Hallen findet man neben den Wurstbratereien auch immer wieder Asia-Imbisse. In den Hallen sind uns viele Crêpe- und Burger-Stände aufgefallen. Darunter auch immer wieder Stände mit belegten Brötchen, diversen gebratenen Fleisch- und Wurstwaren sowie Pasta. Omnis werden auf der Gamescom definitiv nicht verhungern. Für Veganer sieht das Angebot recht mager aus.

Links:
Rieger’s
Gamescom