Es gibt Zeiten, da will man sich einfach mal etwas Schönes gönnen, weiß aber nicht so genau worauf man Lust hat und welche Produkte gut sind. Und dann gibt es andere Zeiten, da sucht man vegane Geschenkideen, fühlt sich aber von der Angebotsvielfalt überfordert. Zum Glück hatte ich gerade Geburtstag und wurde mit tollen veganen Köstlichkeiten bedacht, die ich ausprobieren konnte und hier vorstellen möchte (selbstverständlich ohne Sponsoring).

Chocri – eine vegane Weltreise

Chocri vegan
Bereits auf der Vorderseite der Chocri-Schachtel nicht zu übersehen: Der vegan-Aufkleber.
Chocri vegan
"Individuell, handgefertigt, nachhaltiger Kakao, CO2 neutral" Damit wirbt der Hersteller.
Chocri vegan
Die Schokoladentäfelchen sind schön in der Box angerichtet. So ist jede Sorte auf den ersten Blick erkennbar.
Chocri vegan
Im Deckel befindet sich die Beschreibung der Sorten. Im ausgeklappten Zustand hat man keine Probleme die Schokotafeln zuzuordnen.
Chocri vegan
Für Freunde blumiger Freuden: Zartbitterschokolade mit Blütenblättern.
Chocri vegan
Auf Fans eher deftiger Küche kommen auf ihren Geschmack. Beispielsweise mit dieser Brezelschokolade.
Chocri vegan
Dekadent wirkt die Tafel mit echtem Goldpulver.

Das Produkt „vegane Weltreise“ des Herstellers Chocri besteht aus 24 Mini-Schokoladentafeln mit außergewöhnlichen Toppings. Auf den 24 veganen Vegolade- bzw. Zartbittertafeln findet man unter anderem kandierten Ingwer, eine Salzbrezel, Blütenblätter oder auch echtes Goldpulver. Bei der Vegolade handelt es sich um vegane „Milch“-schokolade die mit Reispulver hergestellt wird.

In meiner Packung waren enthalten:
  • Vegolade mit Haselnüssen
  • Zartbitterschokolade mit Papaya
  • Vegolade mit Vanille
  • Zartbitterschokolade mit Goji Beeren
  • Vegolade mit Maiscornflakes
  • Zartbitterschokolade mit Ingwer
  • Vegolade mit Erdbeeren
  • Zartbitterschokolade mit Pinienkernen
  • Zartbitterschokolade mit Heidelbeeren
  • Vegolade mit Himbeeren
  • Zartbitterschokolade mit Salzbrezel
  • Vegolade mit Cashewkernen
  • Zartbitterschokolade mit Cranberries
  • Vegolade mit Haselnusskrokant
  • Zartbitterschokolade mit Fleur de Sel
  • Vegolade mit Zartbitter Schokoladenherz
  • Vegolade mit Kokosraspeln
  • Zartbitterschokolade mit Mango
  • Vegolade mit Blütenmix
  • Zartbitterschokolade mit Ananas
  • Vegolade mit geschrotetem Kaffee
  • Zartbitterschokolade mit Orangen
  • Vegolade mit gerösteten Erdnüssen
  • Zartbitterschokolade mit Echtgoldpulver

MEIN FAZIT

Die Verpackung der Schokolade finde ich praktisch und hübsch anzusehen. Witzig hätte ich eine Beschreibung gefunden, bei der jedes Täfelchen einem Land zugeordnet wird. So muss man die Zuordnung eben der eigenen Phantasie überlassen. 🙂 Geschmacklich fand ich die Zartbitterschokolade recht gut, die Vegolade hat mich allerdings nicht besonders überzeugt. (Als „zartschmelzend“ würde ich sie jedenfalls nicht bezeichnen.) Die Kombination beider Schokoladensorten mit den teils sehr unterschiedlichen Toppings ist auf jeden Fall eine tolle Idee, die eine passende Komposition für jeden Geschmack bereithält. Genau aus diesem Grund eignet sich die vegane Weltreise von Chocri auch sehr gut als Geschenk. Einen Pluspunkt vergebe ich zudem für die Verwendung von UTZ zertifiziertem Kakao. Durch das UTZ Siegel werden nicht nur faire Löhne, sondern auch eine nachhaltige Bewirtschaftung sichergestellt. Erhältlich sind die zum Teil auch personalisierbaren Produkte auf der Homepage des Unternehmens.

Simi und ich – natürliche Köstlichkeiten

Simi und ich vegan Rohkost
Ein Päckchen mit zahlreichen natürlichen Köstlichkeiten von Simi und ich.
Simi und ich vegan Rohkost
Eine Produkte, wie beispielsweise diese Glückskugeln, können auch im Glas gekauft werden. So ist die Verpackung immerhin wiederverwertbar.
Simi und ich vegan Rohkost
Die Fruchtrollos erinnern leicht an Gummibärchen. Die Sorte mit Schokolade war ratzfatz leer.
Simi und ich vegan Rohkost
Peanut Paula Glückskugeln liefern mit gesunden Fetten und Fruchtzucker den perfekten Energiekick.
Simi und ich vegan Rohkost
Im Probier-Packerl waren von jeder Sorte zwei Glückskugeln enthalten. Hier die herrlich schokoladige "dunkle Daphne".

Wer es natürlich mag und auf rohvegane Süßigkeiten steht, ist bei Simi und ich perfekt aufgehoben. Mit viel Liebe kreieren Simi und Ina in ihrer Manufaktur aus hochwertigen Rohstoffen (aus biologischem Anbau) ihre veganen Leckereien mit den lustigen Namen. Im Angebot haben sie beispielsweise Brot, Brotaufstriche, Fruchtkonfekt (Glückskugeln) sowie Fruchtleder (Fruchtrollos).

Brot- und Aufstriche
  • Rohkostbrot „Gemüse-Gustl“
  • veganer Brotaufstrich „Zwiebel-Zensi“
  • veganer Schoko-Aufstrich „Kokoladda“
Fruchtrollos
  • Fruchtrollos „Citrus Chris“
  • Fruchtrollos „Himbeer Heini“
  • Fruchtrollos „Ingwer Ingo“
  • Fruchtrollos „Schoko Siggi“
Glückskugeln
  • Glückskugeln „Coole Coco“
  • Glückskugeln „Dunkle Daphne“
  • Glückskugeln „Lebkuchen Lilli“
  • Glückskugeln „Peanut Paula“

MEIN FAZIT

Bisher durfte ich die Glückskugeln „Coole Coco“, „Dunkle Daphne“ und „Peanut Paula“ sowie die Fruchtrollos „Schoko Siggi“ probieren. Die Produkte kommen in umweltfreundlicher Verpackung, haben witzige Namen und schmecken (zumindest mir) absolut erstklassig. Sie sind ohne Zusatz von Zucker hergestellt (nur mit der Süße der enthaltenen Zutaten wie zum Beispiel Datteln) und auch Geschmacksverstärker, Aromen oder Konservierungsmittel sucht man vergebens. Erhältlich sind die rohveganen Süßigkeiten im Onlineshop von Simi und ich oder bei diversen Verkaufsstellen im Münchner Raum.